Sendung: EMAP Garden sociosphere

Sendung: EMAP Garden sociosphere
Do. 9. 9. 20:0021:00

Nico Angiuli (IT), Clusterduck (FR/DE/IT), DISNOVATION.ORG (FR), Doug Fishbone (GB), Robertas Narkus (LT), Forms of Ownership (HK/MK/IE/US): Alan Cunningham; Vienne Chan & Boris Oistermann; OPA (Obsessive Possessive Aggression), Kentaro Kumanomido (DE) & Teaque Owen (DE), Aay Liparoto (BE), Martin Nadal (ES), Chloé Galibert-Laîné (FR) & Kevin B. Lee (DE/US), Total Refusal (AT), Anna Ridler (GB), Rybn.org (FR),  Wouter Moraal (NL), Liliana Zeic (PL)

>>> Der Livestream des Programms EMAP Garden: move to… sociosphere im Rahmen der Ars Electronica 2021 ist am 9. September um 20:00 hier zu sehen <<<

Die Arbeiten der sociosphere kontextualisieren unsere digitale Gesellschaft aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Filmkiosk Artificial Intelligence von Doug Fishbone enthält eine Auswahl an humorvollen Kurzfilm-Essays, die auf Internet-Fotosuchen basieren. Online Culture Wars von DISNOVATION.ORG und #MemeManifesto von Clusterduck Collective bieten Übersichten über digital-politische Bewegungen und Meme. Mosaic Virus und Myriad (Tulips) von Anna Ridler zeigen mit den sich verändernden Tulpenmustern, die durch den Bitcoin-Kurs verursacht werden, einen Vorläufer der aktuellen Spekulationsblasen auf dem Krypto-Markt.

Andere Arbeiten eröffnen Diskursräume über die zunehmenden Manifestationen aggressiver Ausgrenzung (Faster Than Light von Kentaro Kumanomido & Teaque Owen); über die Notwendigkeit separater Schutzräume (No bodies Welcome | All Bodies Welcome von Aay Liparoto); Verteidigungswaffen gegen die Auflösung unserer Online-Privatsphäre (FANGo von Martin Nadal); von neuen rechten Tendenzen und ihrem psychologischen Druck auf verschiedene Gemeinschaften (Gently Running Downwards von Liliana Zeic) und Internetpropagandastrategien (Bottled Songs 3 & 4 von Chloé Galibert-Laîné & Kevin B. Lee, Propaganda Office von OPA (Obsessive Possessive Aggression) / Forms of Ownership ). Sie untersuchen die Steueroasen eines außer Kontrolle geratenen Kapitalismus (The Great Offshore 3 von Rybn.org) und die Aneignung digitaler Plattformen für künstlerische Operationen, darunter der Amazon-Algorithmus als Choreografie (Amazon Dance von Nico Angiuli ) oder das Ego-Shooter-Spiel Red Dead Redemption 2 als Kapitalismuskritik (Hardly Working von Total Refusal). Sie werfen einen ironischen Blick auf die Start-up-Kultur und den Hype um Kryptowährungen (Prospect Revenge von Robertas Narkus) und enthüllen Aktivismus-Strategien durch ein altmodisches analoges Kartenspiel (CATivism von Wouter Moraal). Außerdem reflektieren und erweitern sie unser Verständnis von Wohlfahrt (Care Project Administration by Forms of Ownership).

bg-03